Beschaffungsgemeinschaft Signaturen/Siegel: Zwischenstand

Die Rahmenvereinbarungen zwischen eOperations Schweiz und den Signaturdienstleistern sind abgeschlossen. Damit können die beteiligten Gemeinwesen unter diesen Vereinbarungen Leistungen zu vorteilhaften Konditionen beziehen, ohne eigene Ausschreibungen durchführen zu müssen.

eOperations Schweiz hat 2023 mit 23 Kantonen und den Genfer Gemeinden eine Beschaffungsgemeinschaft gebildet. Im November 2023 wurden die Zuschläge erteilt. Inzwischen sind die Rahmenvereinbarungen zwischen eOperations Schweiz und den Zuschlagsempfängern abgeschlossen und die Gemeinwesen können unter diesen Vereinbarungen Leistungen beziehen.

Bezugsberechtigt sind alle kantonalen Verwaltungen, alle Gemeinden der beteiligten Kantone sowie die Genfer Gemeinden. Ebenfalls bezugsberechtigt sind rechtlich selbstständige Einrichtungen der öffentlichen Hand wie beispielsweise Gerichte, Spitäler, Schulen oder etwa auch öffentliche Pensionskassen und kantonale Gebäudeversicherungen.

Die elektronischen Signaturen und Siegel sind für medienbruchfreie digitalisierte Behördenleistungen unentbehrlich. Die beteiligten Gemeinwesen können dank dem Pooling der Bedarfsmengen von attraktiven Konditionen und einem vereinfachten Leistungsbezug profitieren, die Beschaffungsgemeinschaft erleichtert aber auch den Erfahrungsaustausch in einem noch relativ neuen Thema. eOperations Schweiz unterstützt die Mitglieder in der Umsetzung mit Kommunikation und Beratung und führt die Rahmenvereinbarungen.

Informationen zum Bezug von Signier- und Siegeldienstleistungen sind via sig[a]eoperations.ch erhältlich.

 

Bild: Staatsarchiv Schwyz

 

Zurück zur Übersicht

Kommentare